0800 - 33 83 584 - kostenfreie Erstberatung info@detektiv.com

Funktelefon abhören

Keine Frage – Funktelefone sind eine tolle Erfindung, da man sich mit einem solchen Telefon frei im Raum bewegen kann und nicht ständig von der Schnur vom Hörer zum Telefon behindert wird. Doch wie ist es um die Sicherheit von Funktelefonen bestellt? Kann man ein Funktelefon abhören? Haben Sie den Verdacht, dass jemand Ihr Funktelefon abhören könnte?

Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, wie man ein Funktelefon abhören kann. Zum Einen gibt es sehr kleine Lauschmittel (sogenannte Wanzen), die die Größe einer Büroklammer oder einer Erbse haben können, die in den Hörer eines Funktelefons eingebaut werden können. Zum Anderen gibt es Geräte, die zwischen der TAE-Dose und dem Funktelefon platziert werden, um das Funktelefon abhören zu können.

Telefon abhören ist auch möglich, sofern Ihr Funktelefon an einen Router angeschlossen ist, da es Wanzen gibt, die an den S0-Bus des Routers angeschlossen werden. Eine solche Wanze überwacht dann auch beide Kanäle des Routers. Im Internethandel sind auch Router erhältlich, in der eine solche Wanze bereits vorinstalliert ist.

Analoge Funktelefone lassen sich überdies durch einen einfachen Scanner abhören. Grundsätzlich sollten Sie Telefonate mit vertraulichem Inhalt nie über ein Funktelefon führen, weil die Risikobehaftung abgehört zu werden einfach zu hoch ist.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass jemand Ihr Funktelefon abhören könnte, sollten Sie sich mit einem Spezialisten für Lauschabwehr unterhalten. Unter der Rufnummer

0800 – 33 83 584

werden Sie mit einem Berater verbunden, der Ihnen Auskunft geben kann. Rufen Sie dabei bitte nicht von dem Funktelefon aus an, das Sie als gefährdet betrachten.

Für weitere Informationen zu allen Fragen rund um die Problematik Abhören besuchen Sie bitte unsere Webseite www.Lauschabwehr24.de

Pin It on Pinterest