0800 - 33 83 584 - kostenfreie Erstberatung info@detektiv.com

Leiblichen Vater ausfindig machen

Kinder haben das Recht darauf, ihre leiblichen Eltern zu kennen. Dies entschied in Deutschland der Bundesgerichtshof bereits in einem Urteil aus dem Jahre 1989. Die Kenntnis über die biologischen Eltern sei ein „unabdingbarer Bestandteil des allgemeinen Persönlichkeitsrechts“, so die Karlsruher Richter.

Was aber, wenn Sie nicht wissen, wo Ihr leiblicher Vater lebt? Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Vater finden, wenn Sie zumindest den Namen des Erzeugers wissen.

Rechtsanspruch in jedem Fall

Das Karlsruher Urteil betrifft nicht nur Kinder, deren Vater vor oder nach der Geburt die Familie verlassen hat. Es besitzt genauso Gültigkeit für all diejenigen Kinder, die durch eine Samenbank gezeugt wurden. Grundsätzlich steht das Kindeswohl an erster Stelle.

Ist dem Kind bekannt, dass es durch eine Samenspende zur Welt kam, und die Reproduktionsklinik bekannt, so ist diese zur Herausgabe der Informationen über den Vater verpflichtet. Diese Informationen lassen sich durch einen Rechtsanwalt einklagen. Wenn jedoch die Informationen im Archiv veraltet sind, so kann ein Privatdetektiv helfen, den leiblichen Vater ausfindig zu machen, sofern neben dem Namen ein paar Informationen bekannt sind.

Väter von Adoptivkindern

Auch Adoptivkinder haben in Deutschland das Recht, ihren Vater (und Mutter) zu kennen, die als biologische Eltern gelten. Geschah die Adoption im Baby- oder Kleinkindalter, so hat das Kind keine Erinnerungen, die dabei helfen, die wahren Eltern zu finden.

Sprechen Sie hier mit dem Jugendamt und lassen sich die Daten der leiblichen Mutter und Ihrem Vater geben, falls dieser bekannt ist.

Auch in diesen Fällen kann ein Detektiv bei der Suche nach der heutigen Adresse der leiblichen Eltern behilflich sein. Die oft bereits erwachsenen Kinder haben Fragen zu ihrer Herkunft und zu den Gründen der Adoption, die sie ein Leben lang belasten können.

Kontaktabbruch zu Ihrem Vater

Es kommt häufig vor, dass sich die leiblichen Eltern trennen und der Kontakt zum Vater verloren geht. Als kleines Kind fehlen die Möglichkeiten, den eigenen Vater ausfindig zu machen und den Kontakt wieder herzustellen.

Im Erwachsenenleben kann die Suche nach Ihrem Vater sehr zeitaufwendig, kompliziert und mitunter teuer sein. Dabei möchte jedes Kind im Laufe seines Lebens den Vater kennen und verstehen, aus welchen Gründen er nicht länger bei seinem Kind bleiben wollte oder konnte.

Vielleicht hat der biologische Vater auch weitere Kinder gezeugt, die dann Ihre Halbgeschwister wären. Jeder möchte seine Geschwister kennen und wissen, mit wem man alles verwandt ist.

Eine auf die Vatersuche spezialisierte Detektei kann im Zuge einer Personensuche helfen, die Informationen über den bekannten oder unbekannten Vater zu finden und seinen heutigen Aufenthaltsort zu bestimmen.

Medizinische Gründe für das Finden der eigenen Vorfahren

Nicht immer sind es rein psychologische Gründe, die den Kontakt und die Kommunikation mit dem leiblichen Vater verlangen. Auch in einer Vielzahl von Erkrankungen ist es für die Diagnose und Therapie wichtig, die Eltern zu kennen. So können seltene Erbkrankheiten erkannt und behandelt werden.

Die Suche nach Ihrem Vater hilft in diesen Fällen bei der medizinischen Behandlung und kann deren Dauer und Effizienz positiv beeinflussen.

Wenn der leibliche Vater im Ausland ist

Die Suche im Melderegister und die Anschriftenermittlung sind im Inland gängige Verfahren zur Suche nach Personen. Diese Möglichkeit besteht jedoch nur eingeschränkt oder schlimmstenfalls gar nicht, wenn die gesuchte Person in das Ausland verzogen ist. Nicht jedes Land führt ein Melderegister und so ist die Vatersuche auf diesem Weg meist nicht erfolgversprechend.

Detektive sind weltweit vernetzt und nutzen diese Netzwerke auch für die Personensuche im Ausland. Je mehr Informationen Sie geben können, desto schneller, preisgünstiger und letztendlich erfolgreicher ist die Suche nach dem Vater im Ausland.

Viele Menschen suchen den leiblichen Vater, der früher in Deutschland als Soldat oder Gastarbeiter war. Später ging er in die Heimat zurück – manchmal sogar bevor das Kind geboren wurde. Ab dahin bestand dann kein Kontakt mehr zwischen der Mutter und dem Erzeuger. Ist der leibliche Vater in der Geburtsurkunde eingetragen, haben wir die Spur, die wir brauchen. Gab es damals keinen Eintrag muss Ihre Mutter helfen.

Nur Ihre Mutter kann wissen, wer der leibliche Vater ist. Kann Sie Ihnen seinen Namen und ein paar Details nennen, haben unsere Ermittler einen Ansatzpunkt für die Recherche. Rückt Ihre Mutter nicht „mit der Sprache“ und dem Namen raus, sieht es leider schlecht aus.

Vielleicht weiß ein anderer Angehöriger aus der Familie etwas über die Zeit damals und kann Ihnen sagen, wer mit Ihrer Mutter zusammen war. Ist das nicht der Fall sind auch uns bei diesem Thema die Hände gebunden.

Unterhaltszahlungen als Grund für die Suche nach dem Vater

Die physische Distanz zwischen Vater und Kind entbindet nicht von Unterhaltsverpflichtungen. Ist der leibliche Vater oder dessen Aufenthaltsort jedoch unbekannt, so können diese Zahlungen nicht ohne Weiteres eingeklagt werden. Gerichte werden diese Klagen gegen Unbekannt nicht bearbeiten und die Verfahren einstellen. Ein Privatdetektiv kann Ihnen helfen, den unterhaltspflichtigen Vater ausfindig zu machen.

Suche auf eigene Faust

Im Internet finden sich etliche Foren und Webseiten zur Personensuche. Allerdings werden diese Foren in der Regel nur von den suchenden Kindern genutzt – nicht von deren leiblichen Vätern, nach denen gesucht wird.

Auch sind die Teilnehmer meist Privatpersonen, die zwar den Wunsch und Drang nachvollziehen, aber leider nur wenig helfen können. Ein einfaches Fragen in der Nachbarschaft oder das Veröffentlichen eines jahrzehntealten Fotos wird nur in wenigen Fällen helfen, den eigenen Vater zu finden.

Notwendige Voraussetzungen und benötigte Informationen

Grundsätzlich gilt, dass je mehr Informationen verfügbar sind, desto einfacher gestaltet sich die Personensuche. Als Spezialisierte Detektei verfolgen wir effizient Spuren, verarbeiten Informationen und helfen, den gesuchten Vater – oder die leibliche Mutter wenn Sie adoptiert wurden – ausfindig zu machen.

Dieser Prozess ist diskret und führt in vielen Fällen zum Fund der Person.

Privatdetektiv für die Vatersuche engagieren

Die Suche nach dem eigenen Vater kann frustrierend sein. Vor allem dann, wenn sich auch nach intensiven eigenen Bemühungen und zahlreichen Hoffnungen keine konkreten Informationen gewinnen ließen.

Die gute Nachricht: Privatermittler haben bessere Möglichkeiten der Suche als Sie. Lassen Sie sich daher von einem Privatdetektiv beraten. Er beurteilt anhand der vorhandenen Informationen die Chancen, den Mann und seine heutige Adresse zu finden.

Viele Männer haben durch unsere Ermittlungen oft erstmalig von der Vaterschaft erfahren und sich gefreut, plötzlich eine erwachsene Tochter oder einen Sohn zu haben. Gerne suchen wir auch Ihren Vater (und bei Bedarf die Mutter, wenn Sie damals adoptiert wurden). Leben Ihre Eltern noch, so gibt es auch eine Chance, diese aufzuspüren.

Übrigens suchen wir auch Ihren Bruder und Ihre Schwester. Schreiben Sie uns (vergessen Sie nicht Name und Telefonnummer anzugeben) oder rufen gleich an, wenn Sie jetzt mehr über Ihren Vater wissen wollen:

0800 – 33 83 584

Pin It on Pinterest